Chronik auf der Zielgeraden

Sie geben die Gemeindechronik zum 700-jährigen Jubiläum von St. Marien heraus: Dr. Michael Bischoff vom Weserrenaissance-Museum Schloss Brake,  Matthias Altevogt, Pfarrer an St. Marien und Dr. Gerhard Kuebart, Gemeindemitglied und Leiter des Christian-Wilhelm-von-Dohm-Arbeitskreises, der viele Jahre lang Fakten zur Geschichte der Gemeinde zusammen getragen hat. Das Buch weiterlesen…

Kleinste Orgel füllt den Kirchenraum mit Renaissance-Klängen

St. Marien hat eine dritte Orgel. Sie ist mit wenigen Handgriffen in vier Teile zerlegt und an jedem gewünschten Ort in der Kirche aufgebaut. Kilian Gottwald hat sie in Ämöneburg bei Marburg gebaut – über 9 Monate in etwa 300 Arbeitsstunden. Kantor Volker Jänig entdeckte ein Schwesterinstrument im Konzertsaal der Detmolder Hochschule für Musik und überzeugte den Kirchenvorstand weiterlesen…

Fetzen, die leuchten – Predigt am Ewigkeits-Sonntag

In diesen Tagen leuchten die Hagebutten am Strauch und die letzten Blätter an den Bäumen. Hellgrün, gelb, feuerrot. Oder sie versinken im Nebel. Die Kraniche sind schon weg, die Krähen bleiben, suchen in Scharen ihr Futter auf den Wiesen. Die Raben hielt man früher Boten aus dem Reich der Toten. In Litauen sagt man, am 1. November kommen die Toten nach Hause zurück zu Besuch. Man deckt den Tisch für sie mit und lässt keine Messer herum liegen, an denen sie sich verletzen könnten. Auch wir denken an die Toten in diesen Tagen. Manchmal besuchen sie uns im Traum. Ein Rotkehlchen setzt sich auf den Grabstein. Hat der Verstorbene es mir geschickt? Schaut seine Seele vorbei für einen flüchtigen Augenblick? Ein Rezept fällt aus dem Backbuch heraus mit Mutters Schrift. Ein Gruß von ihr? weiterlesen…

Mozart trifft Karl Barth

Abschluss-Fest der Reihe „Profile“-Reihe: Landessuperintendent Dietmar Arends und Pfarrer Matthias Altevogt begrüßten am Samstagabend Gäste aus ganz Lippe im Gemeindehaus St. Marien. Die Gottesdienst- und Kultur-Reihe war in diesem Jahr Karl Barth gewidmet, dem bedeutendsten Theologen des 20. Jahrhunderts. Er liebte Mozart und hat einiges über seine Musik geschrieben. Heiner Junghans, Schauspieler am Landestheater Detmold las Barth „Mozart-Texte“, Marn Lin und Joonghyun Kim von der Hochschule für Musik Detmold spielten vierhändig Mozart. Beim anschließenden Buffet kamen die Gäste über Gemeindegrenzen hinweg ins Gespräch. 

Mit Vollgas in die Konfi-Zeit!

 

33 Jugendliche, 10 Teamer und Pastor Matthias Altevogt sind die neue Konfi-Gruppe im 7./8. Schuljahr. Mit einem Kennenlern-Wochenende im CVJM-Haus in Bösingfeld sind sie in die gemeinsame Zeit gestartet. Welches Bild habe ich von Gott? Das war das Thema. Dazu wurden am Lagerfeuer und in Kooperationsspielen miteinander Bekanntschaft geschlossen. Viele zunächst skeptische Jugendliche waren begeistert und freuen sich auf den Konfi. Beim Erntedankfest am 6. Oktobern wird die Gruppe der Gemeinde vorgestellt.

Christel Aytekin malt für den „Profile“-Gottesdienst am 22.09.

Wie stehen Juden und Christen zueinander und was ist Gottes Plan dabei? Das fragt sich Paulus im Römerbrief. Und noch die Muslime dazu? Das ist Thema im Gottesdienst der „Profile“-Reihe der Lippischen Landeskirche am kommenden Sonntag um 10 Uhr in St. Marien Lemgo. Die Künstlerin Christel Aytekin versucht ein Antwort mit ihrem Bild „Ursprung des Glaubens“, das im Gottesdienst vorgestellt wird. Es fließen auch Gedanken des Theologen Karl Barth au seinem Buch „Der Römerbrief“ von 1922 ein. 

Jugend singt! nicht nur auf Juist

Aus der Singschule der MarienKantorei sind sie heraus gewachsen und haben jetzt ihren eigenen Chor: Ein gutes Dutzend Jugendliche unter der Leitung von Kantor Volker Jänig. Ihr Repertoire reicht von Klassik bis Pop, oft fröhlich, aber mit Tiefgang, ein Bekenntnis zum Glauben und zur Gemeinde. „Ich steh dazu, ich glaub daran…“ Neue Mitglieder herzlich willkommen immer donnerstags außer in den Ferien von 18-19.30 Uhr.