Radio-Gottesdienst aus St. Marien

Der Westdeutsche Rundfunk wird am kommenden Sonntag, 15. März einen Ü-Wagen neben der St. Marien-Kirche in Lemgo aufstellen und ab 10 Uhr den Gottesdienst auf WDR 5 und NDR Info übertragen. Die MarienKantorei und der Jugendchor singen unter der Leitung von Landeskantor Volker Jänig, die Predigt hält Pfarrer Matthias Altevogt zum Thema: „Lasst die Toten ihre Toten begraben, du aber geh hin!“. Die Gemeinde wünscht sich zahlreiche Besucher vor Ort, damit im Radio auch ein kräftiger Gemeindegesang zu hören ist. Sie sind gebeten, sich bis 9.45 Uhr einzufinden.

Schwester Ursula und Scholastika zu Gast in St. Marien

„Wie Engel Gottes“ wurden die Dominikanerinnen aus Lande bei Minden 1306 in Lemgo empfangen – und ihre Nachfolgerinnen aus Arenberg bei Koblenz ebenso am 1. März zur Eröffnung des Jubiläums „700 Jahre St. Marien zu Lemgo“. Schwester Dr. Ursula Hertewich OP hier die Predigt über „Versuchung“ und das Urteil des Bundesverfassungsgerichtes zum assistierten Suizid. Hier der Wortlaut: weiterlesen…

Kirchen, Klöster, Kaufmannstolz – 3. Stadtführung zum Kirchenjubiläum

Orden und Bruderschaften verbanden im mittelalterlichen Lemgo die Religion mit Wirtschaft und Sozialem. Am kommenden Samstag, 29. Februar folgt Stadtführer Werner Kuloge diesen Zusammenhängen bei einem Rundgang zu Kirchen und Klosterorten in Lemgo. Start ist um 14 Uhr an der St. Marien-Kirche. Die Teilnehme ist kostenlos, die Kirchengemeinde lädt dazu ein im Rahmen des Jubiläums 700 Jahre St. Marien. Infos unter www.marien-lemgo.de/700Jahre.

Schwester Ursula predigt – „Wie Engel Gottes“

Wie „Engel Gottes“ wurden die Dominikanerinnen-Nonnen vom Kloster St. Marien vor über 700 Jahren in Lemgo empfangen – am kommen Sonntag, 1. März um 10 Uhr besuchen zwei ihrer heutigen Nachfolgerinnen die Gemeinde. Schwester Dr. Ursula Hertewich aus Koblenz hält die Predigt, ihre Chefin Äbtissin Schwester Scholastika begleitet sie zur festlichen Eröffnung des Jubiläumsjahres. Das Ensemble Marescotti und Kantor Volker Jänig begleiten mit Orgel, Flöten und Gesang musikalisch, Pfarrer Matthias Altevogt wird an diesem Tag den neuen Kirchenvorstand mit Gebet und Segen ins Amt einführen. Näher Infos unter www.marien-lemgo.de/700Jahre.

Gebet für die Opfer der Morde von Hanau


Im Mittagsgebet am kommenden Samstag, 29. Februar um 12 Uhr in der St. Nicolai-Kirche Lemgo soll der Opfer der Morde von Hanau gedacht werden. Die 1. stellvertretende Bürgermeisterin Veronika Sauerländer, die Dialog-Beauftragte der Moschee in der Primkerstraße Hilal Aydemir und Pfarrer Matthias Altevogt wirken mit. Damit soll ein Zeichen des Zusammenhalts und des Friedens gegen Gewalt und Hass gesetzt werden. Das Kondolenzbuch der Stadt liegt aus. Es lädt ein die Kirchengemeinde St. Nicolai und der Stadtkonvent der Lemgoer Kirchengemeinden.

Abschied in Würde


Wer kennt diese Menschen und kann etwas über sie erzählen? Am Donnerstag ist eine Trauerfeier mit Beisetzung der Urnen für sie auf dem Friedhof in Lemgo/Lieme. Diakon Helmut Haybach von der katholischen Gemeinde Lemgo und ich halten die Ansprache und möchten an die Menschen und ihr Leben erinnern. Bei manchen haben wir keinen Ansprechpartner. Bitte Mail an altevogt@marien-lemgo.de oder Telefon 05261/4981.

Mehr „Josef“ wagen! – Heiligabend-Predigt

In der St.-Marien-Kirche in Lemgo gibt es einen Josef. Nicht leicht zu finden, auf der Rückseite dieser Säule an der Kanzel. Das passt zu ihm. Josef ist der in der zweiten Reihe, der nichts sagt. Der die Windeln wäscht, Ochs und Esel füttert, Hirten und Königen die Türe aufmacht. Josef ist der, der die Flucht nach Ägypten organisiert. Still bescheiden im Hintergrund, aber unersetzlich. weiterlesen…

Pfarrer Holger Tielbürger ab Februar in St. Marien

Es ist beschlossen: Ab dem 1. Februar 2020 arbeitet Pfarrer Holger Tielbürger in St. Marien mit. Er übernimmt einen Dienstauftrag im Umfang von 25% einer vollen Pfarrstelle und im Wesentlichen die Aufgaben, die bisher Pfr. Matthias Grundmann erfüllt hat:  Gottesdienste, (Beg-)Leitung von Gruppen und Kreisen, Projekte im Bereich Erwachsenenbildung und die Vertretung von Pfr. Matthias Altevogt in Urlaubszeiten. Der Kirchenvorstand freut sich, dass ein engagierter Nachfolger so schnell gefunden ist und sagt Holger Tielbürger: Herzlich Willkommen und auf ein gutes Miteinander! Holger Tielbürger freut sich auf neue Begegnungen und die Zusammenarbeit. Es ist ein Wiedersehen – er war in St. Marien Vikar – also in Ausbildung – bei Pastor Günter Pechel.