Shalom! Salam! Frieden!

Frieden kann auch mit Fanfaren kommen! Mit Schlagzeug, Saxofon und irischer Flöte. Mit Geigen und Chören natürlich auch. In den Worten Nelson Mandelas, Mutter Theresas, Rumis und Jesu Christi. Mit dem Koran und englischen Dichtern. Das alles zusammengefasst in dem modernen Oratorium „The Peacemakers“ des englischen Komponisten Karl Jenkins. Die Kantoren Friedemann Engelbert und Volker Jänig haben es gestern in der St.-Marien-Kirche zur Aufführung gebracht, mit den Chören der beiden Gemeinden St. Marien und St. Nicolai, der Singschule, der Nordwestdeutschen Philharmonie. Eine Fanfare für den Frieden, die die Kirche zum Beben brachte und den Hunderten Zuhörern und Mitwirkenden Mut machte, für den Frieden einzutreten auch außerhalb der Kirchenmauern. Danke an alle Mitwirkenden, die dieses Erlebnis möglich gemacht haben!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.