Den Frieden jagen – mit der Kamera

Wie kann man Frieden suchen und ihm „nachjagen“? – Das verlangt nämlich ein Bibelvers, der 2019 Jahreslosung ist. Vielleicht einfach mit der Kamera auf Friedens-Safari gehen und den Frieden mit einem Schnappschuss „erlegen“. Das hat Pastor Altevogt in der Predigt beim Gemeindefest vorgeschlagen. Nico Gil-Sanchez, Hobby-Fotograf und Gottesdienst-Besucher machte sich auf die Pirsch weiterlesen…

Ein Gänseblümchen für den Heiligen Geist – mein Wort zum Pfingstsonntag

Als ich 16 Jahre alt war und zum ersten Mal verliebt, da wusste ich überhaupt nicht, wie das geht mit der Liebe. Wie ein Mädchen ansprechen und mit ihr in Kontakt kommen? Voll Sehnsucht hab ich von weitem geschmachtet und nichts unternommen. Nur verzweifelt nach kleinen Zeichen Ausschau gehalten, ob sie sich für mich interessiert. Aber welche Zeichen das sein sollten, wusste ich nicht. weiterlesen…

St. Marien feiert

Am Sonntag, 16. Juni ist Gemeindefest! Um 10 Uhr feiern wir einen Familiengottesdienst mit Posaunenchor und Kantorei, Taufen und Tauferinnerung. Dann sind Grill und Kuchenbuffet eröffnet, „meet and greet“ bei Musik einer Band und vom Chor Nostalgie. Für die Kinder gibt es eine Bastelaktion und eine Tombola. Zum Abschluss führt die Singschule um 14.30 Uhr das Musical „Ronja Räubertochter“ nach Astrid Lindgren im Gemeindehaus auf. Herzliche Einladung!

Seitenschiffe werden Frei- und Spielraum

Starke Männer von der Firma Liesegang haben die Bänke aus den beiden Seitenschiffen aus der Kirche getragen und eingelagert. In der Kirche sind neue Freiräume entstanden. Die Architektur und Dimensionen der Kirche treten nun noch deutlicher hervor. Chöre können im Seitenschiff stehen, Schulkassen sich frei bewegen und im Kreis auf dem Boden sitzen, wenn sie die Kirche besuchen. Im November kommen die Bänke zurück, dann überlegt der Kirchenvorstand, wie es weiter geht. Teilen Sie uns gern ihre Eindrücke und Meinung mit! 

József Opicz neuer kirchenmusikalischer Assistent an St. Marien

1988 in Ungarn geboren, hat József Opicz in Budapest und Herford Gesang, Orgel und Chorleitung studiert und schließt derzeit sein Masterstudium in Kirchenmusik ab. In den nächsten Monaten wird er Kantor Volker Jänig unterstützen, Chorproben leiten und in Gottesdiensten spielen. Heute verblüffte und erfreute er die Gemeinde, als er sie nicht nur mit der Orgel, sondern auch mit seiner geschulten Stimme von der Empore aus beim Liedersingen unterstützte.