Zauberflöte – Aufführung der Singschule beim Gemeindefest

Papageno, Papagena, Tamino und Tamina – alle Hauotrollen waren doppelt besetzt mit begabten jungen Sängerinnen und Sängern der Singschule der MarienKantorei. In zwei Aufführungen im vollbesetzten Gemeindesaat kamen alle zum Zuge und verzauberten das Publikum. 60 Kinder, Musiker, Bühnenbildner, Gesangslehrerinnen haben unter der Leitung Kantor Volker das Projekt auf die Bühnen gebracht. Applaus und Anerkennung gab das Publikum gerne!

Sternstunde für die Kirche

Beim Tauffest am 10. Juni wurde die 5-jährige Charlotte im Abteigarten getauft, ebenso wie 82 weitere Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Sieben Lemgoer Kirchengemeinden, evangelisch wie katholische haben es zusammen auf die Beine gestellt. Für die Familien und Teilnehmer aus den Gemeinden ein Geschenk des Himmels, das den Glauben gestärkt hat. Ein großer Dank an die vielen engagierten Helfer!

Anika Schulze – das neue Gesicht im Kantorei-Büro

Anika Schulze ist seit dem 01. Mai 2018 im Kantoreibüro tätig. Sie wird Kantor Volker Jänig in Zukunft bei der Konzertorganisation unterstützen. Ich bin Mutter von zwei Kindern im Alter von 4 und 8 Jahren und gelernte Verwaltungsfachangestellte. Seit der Geburt meines Sohnes habe ich mir eine Auszeit genommen um die Kinder zu betreuen und mit ihnen viel erleben zu können. Ich freue mich sehr wieder in der Verwaltungsarbeit tätig zu sein und hoffe, dass ich Volker Jänig tatkräftig unterstützen kann.“ 

Die bisherige Managerin der MarienKantorei Steffi Meierjürgen hat eine Stelle im Centrum Industrial IT OWL angetreten. Wir wünschen Ihr Gottes Segen und gutes Gelingen an ihrer neuen Stelle!

Foto: Anika Schulze

Zurück zu Jesus – über die falschen Propheten im Bundestag

Liebe Gemeinde,

vor 100 Jahren gab es in jedem Dorf eine Schmiede. Alle Werkzeuge wurden über dem offenen Feuer geschmiedet. Das Eisen glühend gemacht, mit dem Hammmer in die gewünschte Fornm gebracht. Spaten, Hacken, Pflüge, Deichseln, Hufeisen. In Matorf stand eine Schmiede, die gibt es heute noch als Werkstatt für Landmaschinen gegenüber von Gasthof Hartmann. In Hörstmar gab es eine: Einen Mann, der dort Schmied gelernt hat, durfte ich noch kennen lernen. Er war 100 Jahre alt. Heute gibt es das noch im Freilichtmuseum in Detmold. Da kann man dem Schmied zusehen, wie er Nägel schmiedet. Ist nicht mein Wort wir Feuer, spricht der Herr? Und wie ein Hammer, der Felsen zerschmeißt. weiterlesen…

Dachschaden behoben

Der Sturm gestern Abend hat ein Loch in das Dach der St.-Marien-Kirche gerissen, mehrere Dachpfannen fielen auf den Weg und die Wiese zur Stiftstraße. Heute morgen hat der Dachdecker das Loch schon wieder geschlossen. Die Absperrung bleibt noch, weil einige Ziegel in der Dachrinne liegen. Nach erster Begutachtung ist kein Wasser durch die Decke zur historischen Schwalbennest-Orgel vorgedrungen, zur Sicherheit findet heute aber noch eine Untersuchung statt.